Braune Haare


Braune Haare werden zu Unrecht mit negativen Adjektiven wie "mausbraun" bedacht. Eine Vielzahl von attraktiven Schauspielerinnen und auch eine europäische First Lady beweisen, dass braune Haare äußerst anziehend und attraktiv sein können.

Braune Haare

Braune Haare besitzen oftmals einen beachtlichen Vorteil: sie werden nicht so häufig schädlichen und aggressiven Styling Produkten ausgesetzt. Die Strapaze einer Bleiche haben sie meist nie über sich ergehen lassen müssen. Aus diesem Grund sind braune Haare meist sehr weich und seidig, trotzdem sind sie stark und kräftig. Daher kann man dunkle Haare oftmals besser frisieren. Die Frisur hält, obwohl weniger Styling Produkte zum Einsatz gekommen sind. Denn die eigene Stärke hält die Frisur in Form. Ein weiterer Vorteil starker Haare ist, dass sie sich weich und seidig anfühlen und nicht spürbar in Form gesprayt wurden.

In den klassischen Frisuren wirken braune Haare meist besonders attraktiv. Zum Beispiel wirken mittellange braune Haare in einem Bob immer frech und adrett.

Lange dunkle Haare brauchen wenig Styling, ein guter Schnitt und ausreichende Pflege sorgen meist dafür, dass die Haare in sanften Wellen bis in den Rücken fallen. Ein Style, der gerade für den Alltag ein Segen sein kann, denn das Styling der Haare beschränkt sich zumeist auf das in Form kämmen. So bleibt mehr Zeit für die Familie und das Frühstück. Trotzdem ist diese Frisur sehr sexy, da sie durch ihre Schlichtheit sehr mädchenhaft wirkt und der braune Haarton meist sehr natürlich und somit unschuldig wirkt.

Wem braune Haare aber trotz alledem zu langweilig sein sollten, der kann diese mit einer Henna Spülung oder einem sanft tönenden Shampoo aufpeppen. Insbesondere Rot-Nuancen geben braunen Haaren einen gewissen Pfiff. Auch feine Strähnchen sind bei braunhaarigen Frauen sehr beliebt

Damit bleibt nur noch zu sagen, dass Blondinen nicht immer bevorzugt sind, braune Haare haben auch unschlagbare Vorteile.