Make-up


Viele Frauen verlassen das Haus morgens niemals ungeschminkt. Make-Up kann dabei helfen, den eigenen Typ gekonnt zu betonen, kann aber auch einen ganz anderen Typ aus einer Frau machen, den man auf den ersten Blick gar nicht wieder erkennt. Grundsätzlich sollte das Make-Up nicht nur dem Typ der Frau schmeicheln, sondern auch zur Frisur passen - das gilt sowohl für das Tages-Make-Up als auch für das Abendstyling.

Make-up

Make-Up für Kurzhaarfrisuren

Der Bob ist eine Frisur, die man in all seinen unterschiedlichen Varianten häufig bei Frauen bewundern kann. Zu ihm passt Make-Up mit klaren Konturen, da der Bob oft mit klar definierten Strukturen geschnitten wird und ein solches Styling begünstigt. Frauen mit Bob können sich trauen, schwarze Mascara und Eyeliner zu knallrotem Lippenstift zu kombinieren - ihnen wird dieser starke Kontrast stehen. Sie sollten auf kräftige Farben mit Leuchtkraft achten, die ihre Frisur betonen und farblich zu ihr passen. Die wichtigsten Punkte im Gesicht sind die Augen und der Mund.

Make-Up für mittellange Frisuren

Frauen mit mittellangen Haaren müssen oft durch ihr Make-Up für einen lebhaften Look sorgen, da sie es mit den Haaren alleine nicht schaffen - es sei denn, sie wollen sie stundenlang stylen. Die meisten mittellangen Frisuren sind eher sanft gehalten und sollen weiblich wirken, wozu das Make-Up passen muss. Die Farben dürfen durchaus Leuchtkraft besitzen, sollten allerdings keine starken Kontraste miteinander eingehen. Wenn beispielsweise die Augen in sanftem Grün geschminkt werden, sollten die Lippen nicht knallrot sein, sondern lieber einen sanften Braun- oder Roséton annehmen.

Make-Up für langhaarige Frisuren

Langhaarige Frauen gelten als der Inbegriff der Weiblichkeit und sollten dies durch ein eher sanftes Make-Up betonen. Vielen langhaarigen Frauen stehen allerdings auch Smoky Eyes sehr gut, da sie einen romantischen Look kreieren und die langen Haare durch die starke Betonung der Augen ebenfalls ganz besonders erstrahlen lassen.